Rückblick Finalspiel vom 11.05.2019

Die Saison 2018/2019 endet gleich wie die Letzte. Mit zwei Niederlagen gegen den SHC Diabla verabschieden sich die Admirals aus dem Playoff-Final, obwohl die Seetaler beide Spiele genau so gut für sich hätten entscheiden können. Nach der unnötigen 4:2-Niederlage mussten die Admirals ihr Heimspiel gewinnen, um ein Entscheidungsspiel in Dorenaz erzwingen zu können.

Die Lenzburger legten auch los wie die Feuerwehr und gingen bis zur 12. Minute mit 3:0 in Führung. Leider stand es nach dem ersten Drittel 3:3, da die Walliser ihre Powerplays gnadenlos effizient ausnutzten.
In den letzten beiden Dritteln zog der SHC Diabla mit 6:4 davon. Gesamthaft wurden fünf Treffer im Powerplay erzielt.
Mehrfach wurde die Aufholjagd der Admirals durch kleinlich gepfiffene Strafen jäh gebremst, wobei auch Schwalben der Walliser zu sehen waren. Dies gefiel den Gastgebern und den einheimischen Fans natürlich überhaupt nicht.
Trotz der vielen Rückschläge erholten sich die Admirals und konnten das Spiel kurz vor Schluss durch Matias Flück ausgleichen. (6:6)
In der Overtime ging es dann nur gerade 45 Sekunden, bis Muchagato die Walliser zum Meistertitel schoss.
Wir gratulieren den Wallisern zur erfolgreichen Titelverteidigung.
Hiermit möchten wir uns bei unseren zahlreichen treuen Fans bedanken, welche uns so toll am FinalFour Turnier und jetzt im Playoff-Final unterstützt haben. Im nächsten Jahr holen wir für Euch den Pokal! 🏆🥇💪

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top